Veganes Zürcher Geschnetzeltes

Die klassischen Zutaten für Zürcher Geschnetzeltes sind Kalbfleisch, Weißwein und Sahne. In unserer veganen Variante wird das Fleisch durch Soja-Schnetzel ersetzt, statt Rahm kommt Sojasahne zum Einsatz. Dazu passen Rösti, Spätzle und ein trockener Weißwein. Lecker!

Inhalt

Ganz entscheidend für den Geschmack ist es, das Soja-Geschnetzelte schon beim Einweichen richtig zu würzen. Nicht immer bekommt man das beim ersten mal schon perfekt hin – Übung macht hier den Meister!

Veganes Zürcher Geschnetzeltes

Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Sojaschnetzel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Champignons
  • 250 ml Sojasahne
  • 125 ml Weißwein
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 2 Schalotten oder eine kleine Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • Öl z.B. Sojaöl oder Sonnenblumenöl
  • Pfeffer und Salz
  • frische Petersilie

Anleitungen
 

  • Die Sojaschnetzel in einem Topf für ca. 15 Minuten in der Gemüsebrühe weichkochen. Danach die Brühe abgießen und zur Seite stellen. Die Sojaschnetzel gut ausdrücken.
  • Die Schalotten schälen und zu kleinen Würfeln schneiden.
  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden
  • In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und die Sojaschnetzel von allen Seiten goldgelb anbraten. In eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  • Nochmals Öl in die Pfanne geben und darin die Schalottenwürfel anbraten, bis sie glasig werden. Die geschnittenen Champignons dazugeben und goldbraun anbraten. Das Mehl darüber geben und unter Rühren etwas mitrösten. Dann mit dem Weißwein und 50 ml Brühe ablöschen und kurz einkochen lassen.
  • Die Sojasahne und die gebratenen Sojaschnetzel hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreuen und mit frischen Spätzel, Reis oder Kartoffelrösti servieren. Dazu empfehlen wir einen trockenen Riesling.